Crime Scene - Wien 1824

7. Mai 1824: Im Theater am Wiener Kärntnertor erklingt zum ersten Mal Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie.

 

 

671562 Crime Scene - Wien 1824 Hauptbild.png

Doch ein Giftmord überschattet die umjubelte Premiere – und die aufregenden Ermittlungen beginnen.

Das Jahr 1824 ging nicht nur aus musikalischer Sicht in die Geschichte ein, sondern hat auch für den Wiener Spieleverlag Piatnik eine besondere Bedeutung: Denn nur eine Woche nach der legendären Uraufführung wurde mit der Gründung einer Kartenmalerei in Wien-Neubau der Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt. Anlass genug für das traditionsreiche Familienunternehmen die beiden historischen Ereignisse zum 200-jährigen Jubiläum zu verknüpfen und „Wien 1824“ zum Schauplatz eines schrecklichen Verbrechens zu machen. Der herausfordernde Kriminalfall für Hobby-Spürnasen wurde von Autor Artuu Tuominen konzipiert, um auf eigene Faust oder im Team zu ermitteln.

Um die Hintergründe des Todesfalls im Theater zu entschlüsseln, müssen Indizien korrekt interpretiert und logisch bewertet werden. Nur wer sich nicht täuschen lässt, wertvolle Hinweise sammelt, einen kühlen Kopf bewahrt und auch der eigenen Intuition vertraut, bleibt auf der richtigen Fährte. Bild- und Texträtsel stellen immer wieder neue Herausforderungen und führen mitunter in die komplett falsche Richtung. Vielleicht hilft dann ein erneuter, sorgfältiger Blick ins Storybuch und auf die Dokumente, um die Beweise zu entschlüsseln und den Mord am Orchesterleiter zu klären? Und welche Rolle spielt die Dame im roten Kleid? Es bleibt spannend bis zum Schluss, denn nicht immer ist alles so, wie es auf den ersten Blick scheint. Deshalb heißt es, stets genau hinzuschauen und die Rätsel richtig zu kombinieren, um den verzwickten Fall erfolgreich zu lösen. 

 

671562 Crime Scene - Wien 1824 Hauptbild Inhalt.png

 

Wer spielerisch ins Detektiv-Fach einsteigen will, findet auch in diesem neuen „Crime Scene Game“ (empfohlen ab 18 Jahren) genügend Recherchematerial, das clever kombiniert, nicht aber bearbeitet oder zerstört werden muss. Bis zum Abschluss der umfangreichen Ermittlungen, die sowohl im Alleingang als auch in größerer Runde gelöst werden können, vergehen rund zwei Stunden. 

 

18+
ab 1
120'